Die Abklingbecken von Fukushima. Ein ungelöstes Problem.

Die Abklingbecken der Reaktoren in Fukushima bergen die grösste Gefahr für Japan und die nördliche Hemisphäre des Planeten. Sollten die Becken leckschlagen oder aufgrund eines sehr starken Erbebens (>M7) herabstürzen, so wird es nicht mehr möglich sein den dort gelagerten verbrauchten Brennstoff ausreichend zu kühlen. Ebenso entfällt dann die abschirmende Wirkung des Kühlwassers auf die starke radioaktive Strahlung.
Continue reading

Das Erbe Tschernobyls in Bildern

Am 26. April 1986 entfesselte der Reaktor 4 in Tschnobyl eine durch und durch moderne Plage, welche Städte entvölkerte, ganze Regionen verdammte und unsichtbar in die Körper jener eindringt, welche dieser destruktiven Präsenz ausgesetzt sind.

Chernobyl Legacy – Paul Fusco
Continue reading

Das leise Sterben: Horrorszenario wartet auf Japan – n-tv.de

Link

Am 19. März 2011 – wenige Tage nach dem Tsunami und Erdbeben in Japan, fand Dörte Siedentopf klare Worte zur Zukunft in Japan. Heute, gut ein Jahr nach der Katastrophe haben sich alle Ihre Befürchtungen erfüllt und werden die Konsequenzen aus Tschnobyl bei weitem übertreffen.

Das leise Sterben: Horrorszenario wartet auf Japan

Dörte Siedentopf bereist seit 20 Jahren verstrahlte Regionen rund um Tschernobyl. Dort und auch hier in Deutschland hilft sie Betroffenen der Katastrophe. Siedentopf ist Mitglied des IPPNW, der internationalen Ärztevereinigung für die Verhütung des Atomkrieges.

via Das leise Sterben: Horrorszenario wartet auf Japan – n-tv.de.

Fukushima – Strahlenkrankheit erreicht Tokyo – YouTube, AJE

Mindestens eine Millionen Bequerel Strahlung pro Tag entweicht weiterhin aus dem AKW Fukushima Daichi in Japan seit dem Erdbeben und Tsunami im März 2011.

Experten sagen, dass die Gesamtmenge an entwichender Strahlung die in Tschnobyl freigesetze Menge übertrifft.

Dies macht Fukushima zum schlimmsten nuklearen Unfall in der Geschichte.

via Fukushima Radiation sickness spreading to Tokyo – YouTube.

The low-level nuclear threat : Nature

The low-level nuclear threat, Nature, 2. Februar 2012:

Die Angst vor den Folgen eines atomaren Schlages suchte die Politiker und Wissenschaftler des Kalten Krieges heim. Jahrelang arbeiteten die Forscher auf der ganzen Welt an massiven und systematischen Programmen um zu verstehen, wie ionisierende Strahlung die Überlebenden einer [atomaren] Explosion beeinflussen könnte. Continue reading

Tschernobyl – Konsequenzen aus der Katastrophe für Menschen und Umwelt

Unter dem Titel “Chernobyl – Consequences of the Catastrophe for People and the Environment” veröffentlichte die University of South Carolina im Jahre 2009 einen Bericht (Annals of the New York Academy of Science, Volume 1181).  Die Autoren Yablokov, Nesterenko and Nesterenko berichten basierend auf wissenschaftlichen Beobachtungen aus 22 Jahre von einer Vielzahl von Fakten, welche in ihrer Summe eindeutig belegen, dass Radioaktivität eine ernsthafte und unterschätzte Bedrohung für die Gesundheit und genetische Integrität unserer Nachkommen darstellt. Und dies noch für sehr langte Zeit.
Continue reading

Erste Fälle von ernsthafter innerer Kontamination

Ein Einwohner Minami soma shi erweist sich als schwerwiegend kontaminiert
von Mochizuki, 11. August 2011:

In Minami Soma, ca. 30 km von Fukushima entfernt, werden ein erster Fall von ernsthafter innerer Verstrahlung gemeldet.

Dabei wurden bei einer Person  Cs-137 mit 129,746 Bq/kg und Cs-134 mit  122,676 Bq/kg = 252,422 Bq/kg gemessen.

Continue reading