Manchmal…

Posted by Mochizuki on August 31st, 2011:

Mein Blog ist aus Wut gemacht.

Ich kann niemals die Verzweiflung vergessen, seitdem Ich weiss, dass unsere Regierung uns Lügen erzählt hat und uns immer noch erzählt.

Ehrlich, seit dem 11.März, denke ich manchmal darüber nach wie ich mein Leben beenden könnte, sobald ich selbst an Krebs erkranke.

Besonders wenn es sich um Leukämie handeln sollte – die Schmerzen sind mehr als man ertragen kann.

Manchmal, wenn ich plötzliches Nasenbluten habe, denke ich:

Kann ich bis zum Ende kämpfen?

Wird sich irgendjemand um mich kümmern?

Leukämie ist schwer zu heilen, es sei denn man hat Glück.

Tag für Tag, die Gedanken verschwimmen.

Welchen Nutzen hat man für die Gesellschaft?

Ist es wert, die Leiden zu ertragen?

Ich beginne zu denken Ich müsste bereit sein für die schwere Belastung, die schon morgen kommen könnte.

So weit, Ich denke, Ich möchte nicht unter Qualen sterben.

Ich würde mir gerne Drogen beschaffen um meinem Leben ein Ende zu setzen, auch wenn es den letzen kurzen Moment meines Lebens verkürzt.

Ich denke nicht, dass ich die Qualen ertragen könnte.

Wenn möglich, so möchte ich die Droge bereits bei mir tragen, sodass ich mein Leben jederzeit – sofern  nötig – beenden kann.

Ich möchte nicht an Krebs sterben. Ich möchte mein Leben selbst bestimmen.

Bis zum letzten Moment möchte ich zur Welt beitragen.

Ich hoffe, dass das, was ich in meinem Blog schreibe, unseren Nachkommen helfen wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*