Berichte über Mutationen in der Tierwelt häufen sich.

Auf fukushima-diary.com wird in den letzten Wochen vermehrt über ungewöhnliche Mutationen und Todesfälle in der Tierwelt und Riesenwuchs und Fehlregulierungen bei Pflanzen berichtet. Die ersten Berichte fanden sich aber bereits vor über einem Jahr.

Sicherlich kommen solche Mutationen auch im Gewöhnlichen vor. Und aufgrund des Reaktorunfalls dürften einige Japaner jetzt aufmerksamer sein und einfach solche Dinge eher wahrnehmen. In diesem Fall sollten wir sowas bei uns im Lande auch finden können, sofern nur jemand danach sucht.

Oder … es hat sich tatsächlich in Japan etwas geändert und der Gedanke an Fukushima und die erhöhte Radioaktivität als Ursache ist naheliegend.

ESM-Vertrag ist rechtswidrig! – The Intelligence

Dieser Überzeugung ist der Rechtsgelehrte Gunnar Beck, Professor für EU-Recht an der Universität von London. Trotzdem befürchtet er, dass die Verfassungsrichter in Karlsruhe diesem Vertrag zustimmen werden. Denn ein Kippen des Vertrages würde die Eurokrise um ein Vielfaches verschärfen. Die Bestätigung würde gleichzeitig aber einer Aufhebung des Rechtsstaates gleichkommen. Wie immer die Entscheidung am 12. September ausfallen wird, die Tragödie ist besiegelt.

via ESM-Vertrag ist rechtswidrig! – The Intelligence.

Die Selbstbestimmung des Menschen über seinen Körper

Die Selbstbestimmung des Menschen über seinen Körper | hintergrund.de:

Die Debatte um die Beschneidung von Jungen ist an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten. Die Befürworter berufen sich auf die Religionsfreiheit, auf die Tradition, religiös-rituelles Brauchtum und sogar auf Gott. Übersehen wird dabei zumeist, dass wir inzwischen im 21. Jahrhundert und in der Mitte Europas leben und dass in Deutschland Gesetze gelten, die einer Beschneidung von Jungen – wie übrigens auch von Mädchen – eindeutig entgegenstehen.

[…]

PS: Im Übrigen gäbe es zurzeit andere wichtige Probleme zu diskutieren:

Die Zulassung des bewaffneten Einsatzes der Bundeswehr im Innern; die Beteiligung Deutschlands mit einem Kriegsschiff an dem Syrienkonflikt; die immer noch fehlende Regulierung der Finanzmärkte; den Demokratieabbau in Deutschland (von den USA ganz zu schweigen); die Kumpanei von Staatsorganen mit Rechtsextremisten; die Verfolgung westlicher Dissidenten wie des WikiLeaks-Sprechers Julian Assange sowie die unmenschlichen Haftbedingungen seines Informanten Bradley Manning in den USA usw. usw.

Richtig!! Hätten wir nicht wichtigere Themen zu diskutieren als die Frage, ob man Körperverletzungen durch religiöse Gruppen legalisieren möchte?

Was kommt als nächstes? Steinigung von Ehebrechern? Händeabhacken von Ladendieben? Verbrennung von Hexen, Heiden und anderen Ungläubigen? Oder wie wäre es mit der Wiedereinführung von Sklaverei, Leibeigenen und Untertanen, sowie eines gottgegeben Monarchen?

Auch diese Formen der Körperverletzung, archaischer Strafen, Rassismus, Verfolgung und ausbeuterischer Herschaftsformen hatten lange Tradition in Europa.

Ich möchte nicht davon ausgehen, dass tatsächlich irgendjemand klaren Verstandes sich diese Dinge zurück wünschen würde und diese mit Tradition und/oder Gottes Willen begründet . Oder vieleicht doch?

 

Was ist der ESM Vertrag und seine Folgen für jeden Europäer? | Piratenpartei Lahn-Dill-Kreis

Was ist der ESM Vertrag und seine Folgen für jeden Europäer?

via Was ist der ESM Vertrag und seine Folgen für jeden Europäer? | Piratenpartei Lahn-Dill-Kreis.

Das Widerstandsrecht nach GG Artikel 20 und die Pressefreiheit

ESM und Fiskalpakt stehen glasklar im Widerspruch zum Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, denn ab dann wird die Staatsgewalt definitiv nicht mehr vom Volke ausgehen, wie dies gemäß Grundgesetz Artikel 20 Abs. 2 eigentlich vorgesehen ist. Ein Versuch, die darin definierte „verfassungsmäßige Ordnung” zu beseitigen, führt direkt zu Grundgesetz Artikel 20 Absatz 4, wonach es unter diesen Umständen ein Recht zum Widerstand gibt: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.”

via Zeitenwende im Anmarsch!: Das Widerstandsrecht nach GG Artikel 20 und die Pressefreiheit.

Continue reading

Sprachpolitik: Esperanto weiterhin vom Bundeswettbewerb Fremdsprachen ausgeschlossen

Esperanto weiterhin vom Bundeswettbewerb Fremdsprachen ausgeschlossen, via Esperanto-Nachrichten – EsperantoLand:

Auch für den Wettbewerb 2011/12 ist Esperanto – wie schon seit 30 Jahren – vom  Bundeswettbewerb Fremdsprachen ausgeschlossen: “Nicht erlaubt sind Kunst- oder Plansprachen.” Warum Plansprachen und damit insbesondere Esperanto ausgeschlossen werden, darauf bleibt Bernhard Sicking, Geschäftsführer des Wettbewerbs, bei Facebook bisher die Antwort schuldig.

[..] Continue reading

Saikado hantai! Protest der Verzweifelten vor dem AKW Ooi in Japan

Auf Anordnung des japanischen Premierministers Noda sollen die Reaktoren des AKW OOi wieder angefahren werden, obwohl die Mehrheit der Japaner nach aktuellen Umfragen zu über 70% Atomkraft ablehnen. Die Atommafia scheint hier massiven Druck auf Noda und die Regierung ausgeübt zu haben. Denn das Handeln von Noda ist politisch unklug und richtet sich klar gegen den Volkswillen. Continue reading

Die Abklingbecken von Fukushima. Ein ungelöstes Problem.

Die Abklingbecken der Reaktoren in Fukushima bergen die grösste Gefahr für Japan und die nördliche Hemisphäre des Planeten. Sollten die Becken leckschlagen oder aufgrund eines sehr starken Erbebens (>M7) herabstürzen, so wird es nicht mehr möglich sein den dort gelagerten verbrauchten Brennstoff ausreichend zu kühlen. Ebenso entfällt dann die abschirmende Wirkung des Kühlwassers auf die starke radioaktive Strahlung.
Continue reading