The low-level nuclear threat : Nature

The low-level nuclear threat, Nature, 2. Februar 2012:

Die Angst vor den Folgen eines atomaren Schlages suchte die Politiker und Wissenschaftler des Kalten Krieges heim. Jahrelang arbeiteten die Forscher auf der ganzen Welt an massiven und systematischen Programmen um zu verstehen, wie ionisierende Strahlung die Überlebenden einer [atomaren] Explosion beeinflussen könnte. Continue reading

Stoppt den Schnüffelstaat — Anleitung zum Widerstand gegen die e-Card

politaia.org, 29. Januar 2012:

Da die Krankenkassen bis Ende des Jahres 2011 mindestens 10% ihrer Versicherten mit der neuen Karte ausstatten müssen, um empfindliche Strafzahlungen zu vermeiden, werden viele von Ihnen in den nächsten Wochen von ihrer Krankenkasse dazu aufgefordert werden, für die Erstellung der eGK ein aktuelles Passbild zur Verfügung zu stellen. Sofern Sie dies nicht wollen, finden Sie nachfolgend eine Anleitung,  wie Sie ihren Widerstand gegen die eGK wirksam ausrichten können. Entwickelt wurde das hier aufgeführte dreistufige Widerspruchskonzept einem Rechtsanwalt, der unter anderem die erste derzeit laufende Klage gegen die eGK als Rechtsanwalt begleitet. Originaltext unter: Liste Neuanfang

Tschernobyl – Konsequenzen aus der Katastrophe für Menschen und Umwelt

Unter dem Titel “Chernobyl – Consequences of the Catastrophe for People and the Environment” veröffentlichte die University of South Carolina im Jahre 2009 einen Bericht (Annals of the New York Academy of Science, Volume 1181).  Die Autoren Yablokov, Nesterenko and Nesterenko berichten basierend auf wissenschaftlichen Beobachtungen aus 22 Jahre von einer Vielzahl von Fakten, welche in ihrer Summe eindeutig belegen, dass Radioaktivität eine ernsthafte und unterschätzte Bedrohung für die Gesundheit und genetische Integrität unserer Nachkommen darstellt. Und dies noch für sehr langte Zeit.
Continue reading

Erste Fälle von ernsthafter innerer Kontamination

Ein Einwohner Minami soma shi erweist sich als schwerwiegend kontaminiert
von Mochizuki, 11. August 2011:

In Minami Soma, ca. 30 km von Fukushima entfernt, werden ein erster Fall von ernsthafter innerer Verstrahlung gemeldet.

Dabei wurden bei einer Person  Cs-137 mit 129,746 Bq/kg und Cs-134 mit  122,676 Bq/kg = 252,422 Bq/kg gemessen.

Continue reading

Leben im amerikanischem “Gasland”

Vor über 20 Jahren wurden in den USA an verschiedenen Stellen ausgedehnte Vorkommen an Erdgas gefunden, welches über “Fracking” des Bodens gewonnen werden kann. Die steigende Nachfrage nach Energie und Suche nach einer heimischen Energiequelle führten dazu, dass seitdem tausende Bohrlöcher entstanden sind, welche weite Gebiete der USA fast lückenlos bedecken. Leider blieben dabei der Umweltschutz und die Umwelt auf der Strecke.

Continue reading

Untersuchungen der Rauchgasen des Los Alamos Feuers veröffentlicht

Das New Mexico Environment Department veröffentlicht Messwerte aus Rauchgas Proben des Buschfeuers bei Los Alamos. Die Proben werden auf Plutonium-239, Americium-241 und Cäsium-137 überprüft. Die Ergebnisse selbst sollen keine über der “Hintergrundstrahlung” liegenden Werte enthalten. Allerdings kann die Definition von MDA und NDA auch bedeuten, dass nicht mehr Radioisotope in der Luft und im Rauch sind als sowieso schon im Boden. Alternativ kann man auch unempfindliche Messgeräte und Methoden nehmen – dann wäre eine Aktivität auch nicht detektierbar.
Continue reading

Fukushima, Uranmunition in Libyen und der Krebs – Holger Strohm

Während die NATO jetzt wieder mit Uranmunition (Uranium Wars, i-marco.nl,globalresearch.ca) aus fragwürdigen Motiven auch Nordafrika in eine radioaktive Sterbezone verwandelt (ohne ‘Eingeborene’ kommt man langfristig leichter an ‘unserer’ Öl), warnen die ‘Propheten im eigenen Land’ weiterhin vergeblich vor den schmutzigen Bomben, die überall in unserer Nachbarschaft stehen. Sehr zur Verärgerung ‘der Lobby’.

Dazu ein empfehlenswertes Video von Holger Strohm: http://www.youtube.com/ (komplette Version, 45min). Ich könnte der Rede von Herrn Strohm nur noch wenig hinzufügen und seine Wut und Verärgerung kann ich aus eigener Erfahrung gut nachvollziehen.

Ein wichtiger Punkt und Zitat aus dem Film: “Früher [als ich Kind war] war Krebs eine Sache, die alte Männer bekommen. Heute stirbt fast jeder Zweite an Krebs. Und in ein paar Jahrzehnten werden wir Alle an Krebs sterben.”

Ich gehe hier noch einen Schritt weiter – wir werden in ein paar Jahrzehnten nur noch Mißgebildete (YouTube, Uruknet.info) zur Welt bringen und binnen 1-10 Generationen nicht mehr an Krebs sterben, sondern ausgestorben sein. Oder – wieder den Tieren gleich –  unser kurzes Leben im Überlebenskampf verbringen mit 25-jährigen Stammesältesten.

Denk Selbst! Informiere Dich!

Continue reading